Winterball

Winterball 2017

Als die Gäste in der festlich geschmückten Schützenhalle Platz genommen hatte, konnte der große Abend für das Königspaar Joachim und Claudia Krengel beginnen. Zusammen mit ihrem Hofstaat und begleitet von den Fahnenoffizieren marschierte das Königspaar und großen Applaus in die Festhalle ein.

In seiner Eröffnungsrede begrüßte Geschäftsführer Bernhard Rixen neben dem Königspaar besonders die Ehrenobristen und Ehrenoffiziere, sowie den amtierenden Jungschützenkönig Tim Paradine. Ebenfalls galt sein Gruß dem Lipperoder Spielmannszug, der Blaskapelle Schöning und der Tanzkapelle Harmonie Boke, die den musikalischen Rahmen an diesem Abend bildeten.

Oberst Lorenz Wittmers ging in seiner Rede auf den "Wiederholungstäter" Joachim Krengel ein, der bereits 1992 schon einmal die Königswürde des Vereins inne hatte. Sowohl das Jahr 1992 und das Jahr 2016 war laut chinesischem Kalender das Jahr des Affen. Diesem sage man nach, dass er u.a. selbstsicher, kontaktfreudig und motivierend sei. Das Joachim Krengel genau in diesen Jahren die Königswürde errang, sei somit kein Zufall, so Oberst Wittmers.

Den Höhepunkt des Abends war die Rede von Kaiser Joachim Krengel. Zu Beginn zog er einen Vergleich zwischen dem Königsjahr 1992 und 2016. Viel habe sich nicht verändert, nur dass er mehr graue Haare bekommen hat und er 2016 insgesamt zwölf Schuss mehr gebraucht hat, um die letzten Reste von der Stange zu holen. Das er 2016 überhaupt unter der Vogelstange stehen konnte, verdankte er vor allem seiner Frau Claudia und seinen Freunden, die von Anfang an hinter seinem Vorhaben standen. Zum Schluss seiner Rede forderte er die zukünftigen Könige zu einem fairen und regen Wettkampf unter der Vogelstange auf. Mit der Königsrede endete auch der offizielle Teil des Abends und es wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Galerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

Impressum | Kontakt | ©2010 Lipperoder Schützenverein 1877 e,V,