Winterball

Winterball 2018

Die rund 250 Festgäste des Lipperoder Winterballs staunten nicht schlecht, als sie die festlich geschmückte Schützenhalle betraten. Von der Decke hingen geschmückte Weihnachtsbäume und Luftballons mit Schneesternen, die Tische waren mit Tannengrün & Kerzen dekoriert und an den Fenstern hingen "Schneeflocken". Es war ein wahres "Winter Wonderland" in dass das Königspaar Ingmar Krinke & Laura Bode, das 25-jährige Jubelpaar Michael Bartsch & Sandra Haneke und der 50-jährige Jubelkönig Dieter Behnke einmarschierten.

In seiner Eröffnungsrede begrüßte Geschäftsführer das Königspaar, den Hofstaat und die Jubelpaare recht herzlich. Sein besonderer Willkommensgruß galt aber auch den Ehrenobristen Werner Brand und Martin Schäpermeier, sowie dem Ortsvorsteher Otto Brand. Ebenfalls hieß er den amtierenden Jungschützenkönig Lukas Risse und seine Jungschützen recht herzlich willkommen. Oberst Lorenz Wittmer erinnerte in seiner Rede an den letzjährigen Winterball und ließ vermuten, dass vielleicht bereits da der Wunsch, König des Lipperoder Schützenvereins zu werden, in Ingmar reifte. Mit Laura als Königin an seiner Seite hat, so der Oberst, Ingmar eine erfahrene Frau an seiner Seite, denn sie war 1998 die erste Kinderkönigin im Verein und konnte dort schon erste "Erfahrungen" sammeln. Ebenfalls erinnerte Oberst Wittmers auch an das Schützenfest 1994, als es beim Ständchen des damaligen Königspaares Michael Bartsch und Sandra Haneke zu einem Wolkenbruch kam und das Ständchen nicht nur um zwei Stunden verlängert wurde, sondern auch in die anliegenden Garagen und Häuser verlegt wurde, was der Stimmung keinen Abbruch tat.

"...als Gäste gekommen, als Freunde gehen...", mit dieser "Aufforderung" begrüßte König Ingmar die anwesende Festgäste. In seiner Königsrede ließ er noch einmal das bisherige Königsjahr Revue passieren und zog dabei ein durchweg positives Fazit. Der Entscheidung am Schützenfest Montag unter die Vogelstange zu gehen ging laut Ingmar ein "kleiner Kampf" zwischen dem Engel und dem Teufel auf seinen Schultern voraus, doch am Ende siegte der kleine Teufel und der Rest ist Geschichte. Aber auch Laura kam im Laufe des Jahres in den Genuss den Vogel abzuschießen, denn beim Königinnenschießen in Öchtringhausen war sie es, die die letzten Reste aus dem Kugelfang jagte. In seiner Rede bedankte der König sich bei den Familien, Freunden und dem Hofstaat, die von Anfang an das Königspaar unterstützen und immer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Bei einem festlichen Winterball durfte es natürlich auch nicht an der passende Musik fehlen. So sorgte der Lipperoder Spielmannszug, die Blaskapelle Schöning und die Party Galaband "Ambiente" für den passende musikalischen Rahmen, sodass man bis in die späten Abendstunden ausgelassen feiern konnte.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Galerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

Impressum | Kontakt | ©2010 Lipperoder Schützenverein 1877 e,V,